Deutlicher Sieg der WU12 in Dreieichenhain

with Keine Kommentare
Mannschaftsfoto nach dem Spiel

von Anna Rothermel

Heute Nachmittag (02.11.2019) um 14:00 hat unsere WU12 in Dreieichenhain gespielt. Erstmals war es für die Mädchen der Fall, dass fast kein Größenvorteil auf unserer Seite vorhanden war und selbst die beiden größten Spielerinnen Lena (13) und Pauline (15) körperlich kaum bis gar nicht überlegen waren.

Dies, und unter anderem auch die anfängliche Nervosität, führten in den ersten Zehnteln des Spieles dazu, dass viele Fehlpässe gegeben wurden und viele Chancen am Korb und auch in der Verteidigung ungenutzt blieben. Trotzdem ließ man sich die Führung zu keinem einzigen Zeitpunkt des Spieles aus der Hand nehmen. 

Nachdem sich die Anfangsschwierigkeiten gelegt hatten und man nun als Team besser zusammenspielte gingen die Mädchen mit einer deutlichen 13:30 Führung in die Halbzeitpause.

Auch nach der Halbzeitpause zeigten die Mädchen sich von ihrer besten Seite. Trotz harter Spielweise der Gegner ließen sich die Mädchen nicht beirren und versenkten fast alle aus den Fouls resultierenden Freiwürfe. 

Auch in der Verteidigung gaben die Mädchen alles. So war es einige Male sogar der Fall, dass die Gegner so gut verteidigt wurden, dass der Einwurf nicht ausgeführt werden konnte oder es Dreieichenhain nicht schaffte, in 8 Sekunden die Mittellinie zu überqueren. 

Besonders die starke Reboundarbeit und Verteidigung, sowie viele erfolgreiche Fastbreaks führten letztendlich zum deutlichen und verdienten 25:62 Sieg, da trotz der ausbaufähigen Trefferquote direkt unter dem Korb durch die vielen Offensivrebounds viele Punkte gesammelt wurden.

Herzlichen Glückwunsch, Mädels! 

Es spielten: Ida (4), Dilara (5), Mariella (7), Sofie (8), Paula (9), Ronja (10), Nina (12), Lena (13), Pauline (15), Trainerin Anna Rothermel

Bilder: Oliver Gottwein, Christoph Stöttner, Ivonne Werthwein

Deine Gedanken zu diesem Thema