2. Damen setzen sich durch und gewinnen erneut

with Keine Kommentare

27.09.2020, Artikel von Nathalie Eckstein.

Mit einer sehr guten Defense konnten die zweiten Damen des TVH einen Sieg gegen den favorisierten Tabellenersten SV ENMON Dreieichenhain 2 erzielen (54:42).

Die Heppenheimer Damen 2 hatten vergangenen Samstag den SV ENMON Dreieichenhain 2 zu Gast. Mit großem Respekt begrüßten die TVH Spielerinnen die Gegnerinnen, welche als favorisierte Aufsteiger in die Landesliga galten. Das erste Viertel begann für die Gegnerinnen mit einer schwachen Trefferquote, wodurch die Heppenheimerinnen mit ihrer guten Defense viele Rebounds erkämpfen konnten. Auch im Angriff setzten sich die TVH Damen durch und holten viele offensive Rebounds. So gewannen die TVH Black Dogs mit 13:10 das erste Viertel. Auch im zweiten Viertel machte sich die geringe Trefferquote der Gegnerinnen bemerkbar. TVH spielte weiterhin eine starke Defense, wodurch viele Ballgewinne erzielt werden konnten und diese in Fastbreaks umgesetzt wurden. Endstand zur Halbzeit betrug 28:21 für die Black Dogs.

Das dritte Viertel verlief für den TVH nicht optimal. Durch eine Umstellung in der Verteidigung der Gegnerinnen hatten die Spielerinnen des TVH Probleme, sich wieder in das Spiel einzufinden. Mit Schwächen in der Defense sowie im Angriff konnten die Gegnerinnen das dritte Viertel mit 4 Punkten Differenz für sich gewinnen. Durch den Punktevorstand der Black Dogs stand es nach dem dritten Viertel noch 41:38. Hoch motiviert gingen die Heppenheimerinnen in das letzte Viertel, sich den Sieg des Spiels nicht mehr aus der Hand nehmen zu lassen. Auch das Anfeuern der ersten Damen des TVH puschte die Damenmannschaft, um nochmal alles zu geben. Die Black Dogs spielten wieder eine sehr gute Defense und holten viele Rebounds. Auch der Angriff durch schnelle Fastbreaks, das Durchlaufen von Systemen sowie das Durchsetzen unter dem Korb durch viele offensive Rebounds verschaffte dem TVH den Punkteausbau zur Führung. So gewannen sie das letzte Viertel mit 13:4. Trotz der technischen Überlegenheit der Spielerinnen von Dreieichenhain hatten die TVH Damen einen guten Tag und gewannen das Spiel mit einem Endspielergebnis von 54:42. Durch den zweiten Sieg in Folge liegen die TVH Spielerinnen ungeschlagen auf dem ersten Platz in der Tabelle der Bezirksliga.

Es spielten:

Nina Schneider(22), Saskia Bach(17), Gina Deutrich(8), Kathrin Eckstein(4), Nathalie Eckstein(3), Ann-Kathrin Truber, Isabella Bohrer, Cansu Bayik, Henriette Daseking

Deine Gedanken zu diesem Thema