Stadt Heppenheim erlaubt Fans, Verband verbietet sie

with Keine Kommentare

von Markus Karrasch vom 15.09.2020 Orginal von echo-online.de

So treten die TVH-Basketballer zum Saisonstart vor leeren Rängen an. Sportlich ist der Beginn jedenfalls gelungen: drei Heimsiege und ein Derbyerfolg beim VfL Bensheim.

Zum Basketball-Saisonstart bezwingt der TV Heppenheim (beim Wurf Samuel Wagner)
den BC Helios Darmstadt mit 62:46. 
(Foto: Dagmar Jährling)

HEPPENHEIM – Die Basketballer des TV Heppenheim hatten sich auf den Saisonstart akribisch vorbereitet, das in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung ausgearbeitete Hygienekonzept Punkt für Punkt umgesetzt. Zu den Heimspielen sind von der Kommune sogar 80 Zuschauer zugelassen worden. Doch am Wochenende spielte der TVH vor leeren Rängen. Der Basketballverband lässt bis 31. Oktober kein Publikum zu. Das betrifft auch Eltern, die ihre Kinder zu Auswärtsspielen fahren. Ihnen ist der Zutritt zur Halle verwehrt.

Am Wochenende eröffneten die Heppenheimer mit drei Heimspielen in der Nibelungenhalle die Saison. Dabei bezwangen die Landesliga-Frauen die BG Rüsselsheim-Taunusstein mit 67:60 (43:29), die erste Männermannschaft in der Kreisliga A den BC Helios Darmstadt 62:46 (27:15) und die zweiten Frauen (Bezirksliga) die TG Hochheim II souverän mit 69:28 (33:12).

Gegen Rüsselsheim-Taunusstein hatten die TVH-Frauen das Punktspiel im Februar noch verloren. Diesmal jedoch drehte das Team von Trainer Jürgen Molitor dank einer guten Trefferquote den Spieß wieder um, wobei insbesondere Lisa Kern kaum zu stoppen war, Sie war mit 16 Punkten beste TVH-Werferin vor Simone Taylor (13), Jana Kohl (10) und Lisa Martin (10). Kern hatte wenige Stunden zuvor ihr erstes Erfolgserlebnis als Trainerin der zweiten Männermannschaft. Diese gewann in der Kreisliga C das prestigeträchtige Derby beim VfL Bensheim III mit 49:47.

Mit Mike Bowers haben auch die ersten Männer einen neuen Übungsleiter. Und auch der Einstand des US-Amerikaners glückte mit dem am Ende ungefährdeten Heimsieg über Helios Darmstadt. Die Heppenheimer dominierten die teilweise recht ruppig geführte Begegnung, profitierten am Ende von ihrer besseren Kondition. Bezahlt machte sich das vermehrte Wurftraining; die Gastgeber waren über Außen und bei sechs Dreiern recht erfolgreich.

Beste Schützen des TVH, der am Samstag (16 Uhr) zum Nachbarschaftsvergleich beim VfL Bensheim II antritt, waren Steffen Molitor, der auf 22 Punkte kam, vor Florian Martin (15), M’Nasouh Albik (13) und Tom Rothermel (10).

Deine Gedanken zu diesem Thema