MU16: Mit 4 Spieler mit 58:60 gewonnen!

with Keine Kommentare

von Mike Bowers vom 24.11.2019

Unsere Heppenheimer Mu16 Mannschaft hat am Samstag ihren zweiten aufeinanderfolgenden Sieg errungen. Die Heppenheimer waren Groß-Umstadt auswärts mit 60-58 überlegen. Bryan Bowers führte das Team mit 43 Punkten, seiner persönlichen Bestleistung an.

„Wir sind sehr sehr stolz auf unsere Jungs“, sagte Coach Mike Bowers, „Es geht nicht um den Sieg, sondern darum, dass unsere Spieler, obwohl sie müde und zahlenmäßig unterlegen waren, weiter gekämpft haben.“ Heppenheim musste gegen Ende des letzten Viertels nur noch mit 4 Spielern spielen. Groß-Umstadt hatte 10 Spieler.

„Wir haben wirklich versucht alle Pausen und Auszeiten zu nutzen, damit die Jungs kurz atmen können.“, sagte Mike Bowers. Die Heppenheimer hofften darauf, dass Gross-Umstadt einige Auszeiten nimmt, doch diese waren schlauer. Die Gegner wechselten fleißig durch, weswegen die Jungs immer weiter rennen mussten. Alles in Allem war es ein sehr hart erkämpfter Sieg!

Kapitän Bryan Bowers erzielte im ersten Viertel 19 Punkte, wodurch die Black Dogs zum Ende des ersten Viertels 20-13 vorne lagen. Die Führung wurde zeitweise auf 11 Punkte aufgebaut, doch Groß-Umstadt beendete die Halbzeit mit einem Rückstand von 6 Punkten mit 35-29.

Im dritten Viertel schwächelten die Heppenheimer, sodass Gross-Umstadt einige Punkte aufholen konnte und gegen Mitte des dritten Viertels mit 4 Punkten vorne stand.

„Das war ein kritischer Moment für uns.“, sagte Mike Bowers, „Nichts ist richtig gelaufen. Wir konnten keine einfachen Layups verwandeln und erlaubten unseren Gegnern einfache Punkte zu machen. Wir hätten zusammenknicken können, doch die Jungs haben, zu unserem großen Erstaunen nicht aufgegeben, obwohl sie angeschlagen, müde und frustriert waren.“

Während Bryan Bowers 12 Punkte in diesem Viertel erzielt hat, fiel Iyuab Merhawi positiv durch seine sehr gute Verteidigungsleistung und starke Rebounds auf. So konnte mit der Hilfe des ganzen Teams ein Stand von 49-45 im dritten Viertel erreicht werden.

Weiterhin verhalf Hüseyen Elma mit 4 Punkten im finalen Viertel den Heppenheimern wzum Sieg. Jannis Baumann hatte andere Qualitäten, viele punktgenaue Rebounds und eine gute Abwehrleistung.

„Es war sehr wichtig, dass alle Spieler mitziehen, besonders im letzten Viertel. Ich sage ihnen immer, dass es auf das ganze Team ankommt, um zu gewinnen“, so Mike Bowers. Die zwei Punkte von Jonas Klapper haben uns am Ende durch den kleinen Vorsprung zum Sieg verholfen.

„Wir sind froh, dass die Jungs gewonnen haben und besonders, dass sie sich so gesteigert haben. Jeder einzelne.“, sagte Mike Bowers abschließend.

Es spielten: Jannis Baumann, Jonas Klapper (2), Hüseyen Elma (4), Iyuab Merhawi (9), Bryan Bowers (43)

Verfolgen Armin:

Letzte Einträge von

Deine Gedanken zu diesem Thema