1. Sieg der MU16 gegen Bergstrasse

with Keine Kommentare

von Armin vom 07.11.2019

Nach anfänglicher Führung schwächelten die Black Dogs, um zum Schluss die Punkte nach Hause zu holen

Hier Bryan Bowers wie er an einem Gegner vorbei zieht

„Endlich mal mit einer vollen Mannschaft“ dachten sich die Trainer Mike Bowers und Nils Kulmbacher, als die Zusagen für das Wochenende eintrudelten. Heppenheim trat endlich mal mit 9 Spielern an, wobei sogar mit neuer Besetzung aus der MU14 noch aufgefüllt wurde. Mateej Tunjic unterstütze dieses mal das Team.

Die Black Dogs begannen stark. Zum einem punkteten immer wieder die Aufbau und Flügel Positionen. Und unter dem Korb wurden durch guten Einsatz die Rebounds geholt, so dass der Gegner keine 2. Chance bekam. Mit 21:11 wurde das 1. Viertel beendet.

Im 2. und 3. Viertel war man nicht mehr so dominant. Bergstrasse konnte sich besser auf die Heppenheimer einstellen. Auch das gründlich durchgewechselt wurde und man sich hier erst finden musste trug zu den beiden Viertelergebnissen bei. (Halbzeit 34:28 und nach dem 3. Viertel 51:46)

Im Vierten Viertel drehte man nochmal richtig auf und setzte mit 23:12 Punkten und gewann klar mit 67:53.

Die Trainer wünschen sich weiter eine so hohe Beteiligung an den Spielen damit diesem Erfolg weitere folgen können. Das geht aber nur mit Training und Spielen.

Es spielten: Jonas Klapper, Lukas Pieper, Jakob Wünsche (2), Jannis Baumann (2), Keno Kochendörfer (14), Colin Kirsch (2), Bryan Bowers (41), Iyuab Merhant (4), Matjee Tunjic (2)

Deine Gedanken zu diesem Thema