MU14: Nach weiter Anreise nehmen die Black Dogs die Punkte mit

with Keine Kommentare

von Armin Matthießen vom 20.12.2019

Am So. den 15.12. ist die MU14 zum Gegner nach Michelstadt angereist. Leider waren durch Krankheit 5 Spieler vom Kader ausgefallen, so dass man nur zu 7. antrat.

Im ersten Viertel konnte man gewohnt die Korbüberlegenheit ausspielen und machte viele Punkte direkt am Ring. Mit 10:18 ging man in die Viertelpause.
Daraufhin änderte der Gegner seine Taktik. Zum einem wurden die Center härter angegangen und mehr gegen die Aufbauspieler gezogen, um Fouls zu provozieren. Die Blackdogs gingen mit einem 5 Punkte Vorsprung in die Halbzeitpause.

Im 3. Viertel konnten man den Vorsprung nochmals auf 10 Punkte ausbauen. Leider verletzte sich noch ein weiterer Spieler, so daß die Black Dogs fast keine Wechselmöglichkeit mehr hatten. Der Gegner schaffte es immer wieder gegen die hoch belasteten Spieler zum Korb zu zeihen. 1 Minute vor Ende schafften es die Dragons bis auf 3 Punkte heran zu kommen.
Allerdings ging jetzt ein Ruck durch die Mannschaft und jeder versuchte für den anderen in die Bresche zu springen. Das hatte zur Folge, das die Rebounds ab diesem Zeitpunkt immer an die Heppenheimer gingen.

Man versuchte die Zeit runter zu spielen, kam aber zu keinem Korberfolg.
2 Sekunden vor Ende mit dem Spielstand 58:60 hatten die Dragons nochmals Einwurf unter dem Korb von Heppenheim.
Durch die Unachtsamkeit der Black Dogs kam der Gegner unter dem Korb an den Ball. Glücklicherweise wurde daneben geworfen und die Black Dogs bekamen den Rebound und damit den Sieg.
Die Freude war riesengroß und das Spiel lies die Mannschaft näher zusammen rücken.

Es spielten: Constantin Menninger (2), Julian Matthießen (14), Moritz Bechtel (8), Jannis Zöller (1), Julian Kreischer, Jonatan Tschech (35), Dogan Cavulduk

Deine Gedanken zu diesem Thema