TV Heppenheim verabschiedet sich aus dem Bezirkspokal

with Keine Kommentare

Von Markus Karrasch Erschienen am 07.05.2019

Sowohl für die Frauen als auch die Männer ist in der zweiten Runde Schluss. Beide Mannschaften kassieren gegen favorisierte Gegner Heimniederlagen.

HEPPENHEIM – Die dritte Runde des Basketball-Bezirkspokals läuft ohne Heppenheimer Beteiligung. Sowohl TVH-Frauen als auch -Männer verabschiedeten sich mit klaren Niederlagen gegen favorisierte Gäste aus dem Wettbewerb.

Frauen: TVH – TV Babenhausen 37:63 (16:40). Wie im vergangenen Jahr schied der TVH gegen den Titelverteidiger und bisherigen Ligakonkurrenten aus.
Oberligaauftsteiger Babenhausen hatte das Heft von Beginn an in der Hand, und zog immer dann die Zügel an, wenn der TVH näherzukommen drohte.
„Die sind besser als wir“, erkannte Trainer Jürgen Molitor an. Beim 9:24 nach dem ersten Viertel war schon eine Vorentscheidung gefallen. Immerhin gewannen die Heppenheimerinnen den dritten Durchgang 13:12, spielten viele Chancen heraus, ließen sich aber von der teils überharten Gangart der Gäste beeindrucken. „Das haben die nicht nötig, die hätten auch so gewonnen“, so Molitor, der nach Attacken des Gegners dreimal wechseln musste. Immerhin gab es 30 Freiwürfe, von denen der TVH 18 nutzte. Allein Celine Martin war elfmal vom Punkt erfolgreich.

TV Heppenheim: Sema Ahmadi, Kathrin Eckstein, Kathrin Eckstein, Kerstin Huy (4), Jana Kohl (4), Celine Martin (11), Maike Molitor, Bettina Schalthöfer (6), Ines Stricker (10), Simone Taylor (2), Ann-Kathrin Truber.

Männer: TVH – BC Darmstadt 63:78 (27:33). Landesligist Darmstadt konnte lediglich fünf Spieler aufbieten. Aber auch die Heppenheimer waren schwach besetzt, nur drei Akteure der Stammformation standen zu Verfügung. Im gesamten Spiel taten sich die Gastgeber schwer gegen die konsequente Zonenverteidigung des Gegners. Am Ende setzte sich Darmstadt, auch aufgrund der besseren Kondition, verdient durch.


Die netten BlackDogs spendeten für die erschöpften Darmstädter am Ende noch einen kleinen Imbiss.



TV Heppenheim: Tobias Bach (13), Konstantinos Evangeliou, Alexander Hatzenböller (11), Armin Matthießen (8), Salim Abboud (20), Simon Schneider (11), Samuel Wagner.

Deine Gedanken zu diesem Thema