MU16 erkämpft sich den Sieg!

with Keine Kommentare

Am Samstag, 10.03.2018 war der TV Heppenheim beim letzten Saisonspiel zu Gast bei den Nachbarn des VfL Bensheim. Die Heppenheimer waren bis dahin Tabellenführer mit 10 Punkten – direkt gefolgt von den Bensheimern mit 9 Punkten. Das ,,Meister-Derby“ am Samstagmittag war daher für beide Mannschaften ein Endspiel.

Gleich zu Beginn des Spiels schenkten sich beide Teams nichts. Die Bensheimer nutzten Ihren Heimvorteil und so stand es nach dem ersten Viertel 16:9.

Auch das zweite Viertel war für die Heppenheimer von wenig Erfolg gekrönt, da viele einfache Korbleger verlegt wurden. Die Bensheimer hingegen trafen weiterhin, sodass es zur Halbzeit 24:16 für die Gastgeber stand.

Nach der Pause platzte bei den Gästen endlich der Knoten zur Aufholjagd. Sowohl Tom Rothermel (21 P.) als auch Samuel Wagner  (9 P.) überzeugten mit einer guten Offensivleistung. In der Verteidigung stand das gesamte Team überwiegend konstant und lies wenig Punkte zu, was am Ende des 3. Viertel mit einem 33:29 belohnt wurde.

Zum 4. Viertel wurden nochmal alle Kräfte mobilisiert, um den ersehnten Ausgleich herbeizuführen. Zu diesem Zeitpunkt des Spiel traf Severin Noll (6 P.) zwei wichtige Distanzwürfe sowie zwei Freiwürfe.

Die Erschöpfung bei beiden Teams in den letzten Minuten des Viertels war spürbar, sodass durch zwei Auszeiten von Heppenheim das Spiel nochmal unterbrochen wurden. Zwei Minuten vor Ende erzielte Julian Appelt, der wiedermal eine überragende Defenseleistung zeigte, das 40:40. Danach ging es nochmal heiß her. Nach einem Turbo Fast Break von Julian Schäfer zum 40:42 und einem herausgespielten Korbleger von Tom Rothermel zum 40:44 gelang den Gastgebern aus Bensheim lediglich noch ein Korb zum Endstand von 42:44.

Den Heppenheimer gelang ein nach einem erkämpften Comeback der von uns aus verdiente Sieg und der damit einhergehende Meistertitel in der Liga.

 

Verfolgen Alexander:

Letzte Einträge von

Deine Gedanken zu diesem Thema