Schneiders Dreier entscheidet

with Keine Kommentare

Von Markus Karrasch aus echo-online.de

BASKETBALL TV Heppenheim feiert seinen zweiten Saisonsieg / Frauen reboundschwach

HEPPENHEIM – Einen gemischten Heimspieltag bilanzierten die Basketballer des TV Heppenheim. Die Bezirksliga-Männer verließen dank des zweiten Saisonsieges den letzten Tabellenplatz, treffen jetzt aber auf die Top-Drei der Liga. In der Landesliga zogen die Frauen klar den Kürzeren.

 

Männer, Bezirksliga: TVH – BC Wiesbaden 65:59 (39:29). Es war eines der besseren Spiele der Heppenheimer in dieser Saison. Das Zusammenspiel war besser als in den vergangenen, nicht erfolgreichen Spielem. Zudem machte der TVH seine Sache in der Verteidigung mehr als ordentlich, wie Trainer Jens Hieronymus angesichts der nur 59 Punkte des Gegners befand. Heppenheim lag, abgesehen vom ersten Viertel (10:15), bis zwei Minuten vor Abpfiff nie in Rückstand. Da ging Wiesbaden mit einem Punkt in Führung. Simon Schneider, mit Jöran Nguyen erneut bester Mann der Gastgeber, konterte aber prompt mit einem Dreier; und in der Folge fing der TVH keienn Korb mehr.

TV Heppenheim: Alexander Axt (6), Stefan Findeisen (13), Martin Heinrich (8), Johannes Lies (2), Jöran Nguyen (10), Nico Path (4), Simon Schneider (17), Malte Sohns (3), Nils Wehdemeier (2).

 

Männer, Kreisliga B: TVH II – SC Concordia Pfungstadt 61:69 (26:30). Dass seine Jungs in einem „ganz guten Spiel“ nicht alle seine Anweisungen auf dem Parkett umsetzten, ärgerte Trainer Jürgen Molitor doch ein wenig, zumal der Gegner keineswegs übermächtig war. Letztendlich scheiterte der TVH, weiter Tabellenletzter mit nur einem Sieg aus sieben Spielen, an mangelnder Cleverness und fehlender Treffsicherheit unter dem gegnerischen Korb. Molitor: „Wir lassen auch weiterhin viel zu viele Chancen liegen.“

TV Heppenheim: Nasouh Albik (18), Alexander Czajkowski (3), Adrian Eikmeier (4), Jonathan Famulok, Johannes Graf von Armansperg (4), Alexander Hatzenböller (11), William Hay, Jens Hieronymus (4), Sven Landbeck (4), Armin Matthießen (13), Sebastian Mück.

 

Frauen, Landesliga Süd: TVH – TV Langen 58:74 (28:38). Es war eine überraschende Niederlage gegen den Tabellensechsten, die nach einem ausgeglichenen ersten Viertel mehr und mehr Gestalt annahm, als Langen Punkt um Punkt davonzog. Während die Trefferquote der Heppenheimerinnen manierlich war, ließ die Verteidigungsarbeit zu wünschen übrig. Insbesondere die Schwäche bei den Rebounds wusste der Gegner zu nutzen. Trotz der zweiten Heimniederlage in Folge bleibt der TVH Tabellenvierter.

TV Heppenheim: Tanja Franke (6), Nerea Grube Doiz (6), Jana Kohl (6), Celine Martin (4), Ines Mion (4), Martina Plank (3), Silvia Santos (18), Ann-Kathrin Truber, Nicole von Ressig (11).

 

20:0 FÜR TVH 2. Damen

Verfolgen Armin:

Letzte Einträge von

Deine Gedanken zu diesem Thema