Archiv der 1. Herren aus den Jahren 2007 – 2016

with Keine Kommentare

Herren I – Drei Niederlagen am Ende eines erfolgreichen Jahres 2015

Published on Sunday, 03 January 2016 17:25 | Written by Martin Heinrich

Da ist sie nun also doch: eine Niederlagenserie im Jahre 2015 für die Herren I. Das Jahr, das geprägt bleibt vom Aufstieg und Etablierung in der Landesliga. Wie konnte das geschehen? Dummheit gegen Weiterstadt, Pech gegen Eintracht Frankfurt und mit 6 Spielern ohne Chance gegen FTG Frankfurt.

Jetzt profitiert das Team von Coach Hieronymus vom höchst erfolgreichen Start in die Saison, sodass man mit einer ausgeglichenen Bilanz (4/4) und einem Spiel weniger als der Rest der Liga auf dem vierten Tabellenplatz überwintert.

Bis zum Start in das Basketballjahr 2016 heißt es also Regeneration, Verletzungen und Krankheit kurieren, die Messer wieder zwischen die Zähne klemmen und neu angreifen, um den Jahresstart am 16.01. daheim gegen Dreieichenhain erfolgreich zu gestalten. Ein extrem wichtiges Spiel, schließlich ist der Gegner der direkte Verfolger. Kommt also alle am 16.01. um 18 Uhr in die heimische Nibelungenhalle und feuert das Team an!!! Das hat es verdient!…

Richtig ärgerlich ist für die Herren I eigentlich nur die Niederlage gegen Weiterstadt (94:55). Ärgerlich, weil irgendwie unnötig. Ungewohnte Schwächen im Angriffs – lediglich zwei Spieler konnten zweistellig punkten – und Abwehrverhalten führten zu einer deutlichen Auswärtsniederlage. Man machte einfach zu viele Fehler, die vom Gegner klar bestraft wurden.

Es spielten:

Ensinger, Findeisen (14 Punkte), Heinrich (9/1 Dreier), Lies (5/1), Martin (2), Molitor (12), Schneider (8), Sohns (3/1), Wehdemeier, Wrobel (2)

Gegen Eintracht Frankfurt machte man daheim einiges besser und verlor leider doch sehr unglücklich in der Verlängerung mit 83:85. Zunächst sah alles so aus wie so oft in der heimischen Spielhalle, als man sich eine 45:36 Halbzeitführung herausspielen konnte. Spielentscheidend war allerdings die schwere Verletzung von Molitor in der ersten Halbzeit, der bis dahin in der Offensive dominierte. Zudem machte sich das krankheitsbedingte Fehlen von Schulte auf der 1 deutlich bemerkbar. Der Gegner kam heran und so ging es in die Verlängerung mit dem glücklicheren Ende für die Eintracht.

Es spielten:

Findeisen (20 Punkte), Heinrich (15/5 Dreier), Lies (9), Martin (2), Molitor (7/1), Schneider (7), Sohns (13/2), Wehdemeier (5/1), Wrobel (5)

Eine Niederlage, die in die Kategorie „unvermeidbar“ gehört, gab es auswärts gegen FTG Frankfurt im letzten Spiel des Jahres (101:58). Mit sechs Spielern war das Team gegen den Tabellenzweiten, der lediglich gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter aus Idstein verlor und mit elf Mann antrat, chancenlos. Die Ausfälle von fünf Spielern merkte man natürlich deutlich, weswegen diese Partie einfach abzuhaken ist und weiter nach vorne geschaut werden sollte. Die Stimmung war dementsprechend keinesfalls am Boden, weil jeder das Zustandekommen der Niederlage klar einordnen konnte.

Es spielten:

Ensinger (9 Punkte), Findeisen (9/1 Dreier), Heinrich (10), Lies (6), Schneider (14), Wrobel (10)


Herren I – Zwei Siege nach der Herbstpause – oben dran! Weiterstadt am Sonntag!

Published on Wednesday, 18 November 2015 22:23 | Written by Martin Heinrich

Spätestens jetzt kann man den Start der Herren I als gelungen bezeichnen. Nach der Herbstpause konnten die Black Dogs gegen Hausen (78:86) und gegen Hanau (89:59) gewinnen. Während man sich…

…in Hausen das Leben auch durch eine unterirdische Freiwurfquote unnötig schwer machte, gab es daheim einen deutlichen Heimsieg gegen Hanau, der nie gefährdet schien. Somit konnte man sich mit nur einer Niederlage (4:1) in dieser Saison im oberen Drittel festsetzen und bleibt erster Verfolger der beiden noch ungeschlagenen Teams aus Idstein und Frankfurt.

Aber keine Zeit auszuruhen. Der nächste Gegner aus Weiterstadt wartet schon (Sonntag – 18:00 Uhr)…. Weiterstadt? Da war doch was…. Das Seuchenspiel von letzter Saison, das fast den Aufstieg gekostet hätte. Es gibt also genug Motivation, in dieser Halle zu siegen.

Gegen Hausen spielten:

Findeisen (24 Punkte/ 2 Dreier), Heinrich (15/2), Lies (10), Molitor (12), Schneider (13/1), Schulte (2), Sohns (10/1)

Gegen Hanau spielten:

Ensinger, Findeisen (21), Heinrich (13/3), Lies (9), Martin (2), Molitor (20/1), Schneider (12), Sohns (7/1), Wehdemeier (5/1)


Erste Saisonpleite für Herren I

Published on Tuesday, 20 October 2015 11:08 | Written by Gereon Kubitza

+++ Erste Niederlage für die 1. Herren +++
Am vergangenen Samstag gastierte der ungeschlagene Aufsteiger beim ebenfalls ungeschlagenen Aufsteiger aus Idstein. Wer das Spiel gewinnt, setzt sich mit der FTG Frankfurt an der Tabellenspitze fest. Doch dieses Mal hatte der TVH das Nachsehen

Ohne den noch immer verletzten Aufbauspieler Sohns und den verhinderten Heinrich, war der TVH auf der 1 geschwächt. Der ebenfalls bisher stark aufspielende Pospiech kann berufsbedingt nicht mehr bei den Black Dogs mitspielen.
Zur Halbzeit lagen die Heppenheimer schon 25:47 zurück. Ein kleines Wunder müsste noch Geschehen, um diesen Rückstand umzubiegen. Auch die 20 Punkte vom Topscorer der Partie Molitor halfen den Black Dogs am Ende nicht, die 63:80 Niederlage zu vermeiden. Dennoch bleiben die Heppenheimer auch nach der ersten Saisonpleite auf Platz 3 der Landesliga Süd.
„Wir haben uns gut verkauft“, „auf jeden Fall schlagbar“ hieß das positive Fazit der Black Dogs.

Das nächste Spiel bestreitet die Herren I am 08.11. Dort geht es um 17:00 nach Obertshausen zum Tabellen 7., dem FC Teutonia Hausen.


Landesliga-Heimpremiere der Herren I gelungen

Published on Saturday, 10 October 2015 11:30 | Written by Martin Heinrich

Seit dem 15.02.2014 (!) daheim in einem Pflichtspiel ungeschlagen…

Heimsieg! Und zwar der Erste (in der Landesliga)! Mit 57:46 (32:22) konnten sich die Black Dogs Herren I gegen den BC Darmstadt durchsetzen. Obwohl…

…in der Offense viele Möglichkeiten nicht genutzt wurden, rächte sich dies nicht. Eine starke Denfense während des ganzen Spiels half, weiterhin saisonübergreifend (zwei Spielzeiten) ungeschlagen vor heimischem Publikum zu bleiben. In beiden Spielhälften konnten die Gäste nur knapp mehr als 20 Punkte verbuchen, den Topscorer der Darmstädter drückte man auf 12 anstatt 26 Zähler. Dennoch… 57 Punkte sind natürlich nicht das Ziel. Die Mannschaft wird sicherlich ihre Lehren ziehen. Schließlich konnte nur das erste Viertel mit 18:9 deutlich gestaltet werden.

 

Das nächste Spiel findet beim ungeschlagenen Aufsteiger aus Idstein am 17.10. um 18:00 Uhr statt. Ein lohnenswertes Spiel! Prallt hier doch Defense-Power auf eine eingespielte Offense (Idstein mit 121 gemachten Punkten im letzten Spiel).

 

Gegen den BCD spielten:

Ensinger, Findeisen (19 Punkte/ 2 Dreier), Heinrich (5), Lies, Molitor (10), Möllenbeck, Pospiech (12/1), Schneider (1), Schulte (4), Wehdemeier, Wrobel (6)


Sieg der Herren I in Dreieichenhain

Published on Monday, 28 September 2015 22:48 | Written by Martin Heinrich

Der Auftakt in der Landesliga ist geglückt. Mit 76:86 (25:41) konnten die Herren I das erste Landesligaspiel für sich entscheiden. Während die Offense in beiden Spielhälften einigermaßen konstant geblieben ist, zeigte das Team nur in den ersten beiden Vierteln die gewohnt starke Defense.

25 Punkte ließ man in der ersten, 51 in der zweiten Halbzeit zu. Dreieichenhain kam v.a. wegen der starken Dreierquote in den letzten beiden Vierteln wieder zurück, so dass es kurzzeitig sogar 73:73 unentschieden stand. Wenn die Black Dogs aus Heppenheim eins aber in der letzten Saison gelernt haben, dann ist es „cool bleiben“, den Kopf behalten und Schritt für Schritt die Dinge richtig machen. Eine starke Leistung an der Freiwurflinie half letztendlich dabei, das Ruder nun endgültig wieder herumzureißen. 6 von 6 in der letzten Minute spricht für starke Nerven. Generell war die Quote an der Linie mit 66,7% ok, aber noch deutlich ausbaufähig. Die Wichtigen waren zum Glück drin und so kann man motiviert und mit interessanten Erkenntnissen in die Vorbereitung auf das erste Landesliga-Heimspiel am 3.10. um 18.00 Uhr gehen. Dass eine gute Vorbereitung wichtig ist, ist mittlerweile zu 100% in Heppenheim angekommen, was Videoanalysen und taktische Ableitungen deutlich machen. Gegen den BC Darmstadt hofft das Team auf eine volle Hütte und lautstarke Unterstützung.

Für alle, die neu dabei sind:

Warm up: ca. ab 17.30 Uhr
Spielbeginn: 18:00 Uhr
Bier auf der Tribüne und Herren II anfeuern: 20:00 Uhr

In Dreieichenhain spielten:
Ensinger, Findeisen 21 Punkte/1 Dreier, Heinrich 13/3, Lies, Molitor 8, Pospiech 25/5, Schneider 4, Schulte 11/1, Wrobel 4


1. Herren – TV Eberstadt: 76-54

Published on Wednesday, 09 September 2015 21:04 | Written by Gereon Kubitza

+++TV Heppenheim 76 – 54 TV Eberstadt+++
Zu Beginn haben sich die Black Dogs noch sehr schwer getan. Vor allem die hohe Trefferquote von außen bereitete den Heppenheimern Probleme. So ging das erste Viertel mit 15:17 an den TV Eberstadt.
Im weiteren Verlauf des Spiels haben sich die Black Dogs drauf eingestellt und konnten so das Testspiel mit 76-54 gewinnen.

Am Wochenende geht es für die 1. Herren zu einem Vorbereitungsturnier nach Bamberg. Dort werden die letzten Änderungen vorgenommen, umso für den Saisonstart am 26.9 in Dreieichenhain top gerüstet zu sein.


Sieg im Pokal – „Kracher“ in der nächsten Runde in Rüsselsheim am 29.4.

Published on Wednesday, 15 April 2015 17:10 | Written by Martin Heinrich

„Eine Runde weiter trotz einiger Ausfälle. Nicht gut gespielt, aber am Ende deutlich mit 87:68 gewonnen.“

So oder so ähnlich könnte man das Erstrundenpokalspiel der Herren I gegen Babenhausen II vom 12.4. beschreiben. Die Black Dogs traten zu sechst an, wobei

diese Mannschaft so wohl das erste Mal zusammen auf dem Feld stand. Aufgrund von einigen Ausfällen waren nur drei „etatmäßige“ Spieler der Herren I mit von der Partie, wobei ein Akteur wegen einer Verletzung nur wenige Minuten spielen konnte. Ein Glück, dass zwei Jugendspieler (Ensinger & Kubitza) momentan den Schritt in die Herrenmannschaft machen wollen und zusammen mit dem Spieler aus der zweiten Mannschaft (Landbeck) einspringen konnten. Das Spiel war geprägt von einigen Ballverlusten und Abspracheschwierigkeiten, letztendlich konnte man sich dennoch durchsetzen und war durchweg mindestens zweistellig in Führung.

In der nächsten Runde wartet allerdings ein alter Bekannter, bei dem man so sicherlich nicht auftreten darf, schließlich verlor man in der Aufstiegssaison das Auswärtsspiel in Rüsselsheim. Es geht also auch darum, etwas gut zu machen. Wenn alle Spieler an Bord sind, ist das zwar immernoch schwierig, aber durchaus auch möglich. Wer am Mittwoch, 29.4. um 20 Uhr, noch nichts geplant hat, sollte unbedingt mitreisen und die Herren I unterstützen. Was das für Kräfte freisetzen kann, haben wir in der letzten Saison mehrfach gesehen.


Mission Aufstieg Landesliga erfolgreich – „Kür“ Pokal folgt

Published on Saturday, 28 March 2015 15:23 | Written by mheinrich

… ein kleiner Rück- und Ausblick

Die Hoffnungen waren groß, bei den Herren I Black Dogs wieder ordentlichen Basketball zu sehen. Schließlich ging die Spielzeit 13/14 als „Seuchensaison“ in die Geschichtsbücher des Vereins ein und ein Abstieg konnte knapp verhindert werden. Aber mit dem, was schlussendlich in der Saison 14/15 passierte, hat wohl keiner gerechnet. Die Herren I haben Heppenheimer Basketballgeschichte geschrieben, bisher schaffte es kein Herren-Team aus Heppenheim in die Landesliga aufzusteigen. Amtlich wurde der Aufstieg nach dem deutlichen Heimsieg gegen Weiterstadt III (110:52).

 

Diese Saison war sicherlich kein Selbstläufer.

Coach Jens Hieronymus und die Mannschaft mussten sich im Training erst finden. Immer wieder fehlten einige wichtige Spieler aufgrund von Verletzungen, Beruf oder Auslandsaufenthalt. Kein Spieler hat alle Saisonspiele durchziehen können. So gab es also die drei verlorenen Spiele dieser Saison: die knappe Niederlage beim BCD (68:63), dann die wohl schlechteste Leistung der Mannschaft und des Schiedsrichters in Weiterstadt, als man das einzige Mal den Kopf verlor, weil man sich verpfiffen fühlte und das phlegmatisch-träge Auftreten in Rüsselsheim ohne den etatmäßigen Coach gegen ein sehr starkes und schnell spielendes Team.

 

Warum, so stellt sich der aufmerksame Leser die Frage, gab es aber dann doch diesen Aufstieg?

Natürlich gibt es nicht diese eine Erklärung, daher hier ein Versuch:

„Es ist wieder richtig schön, euch spielen zu sehen. Das ist Teambasketball!“ Dieses Zitat vom letzten Saisonspiel, aufgegriffen auf der Tribüne der Nibelungenhalle, kann u.a durch die Punkteverteilung der Mannschaft untermauert werden. Fünf Spieler punkteten durchschnittlich zweistellig. Neue Angriffssysteme und Veränderungen im Defenseverhalten führten dazu, dass nur knapp 50 Punkte pro Saisonspiel zugelassen wurden, was wohl seit Jahrzehnten der beste Wert einer Heppenheimer Mannschaft sein dürfte. Die engen Spiele konnten gewonnen werden, das Team behielt einen coolen Kopf, während der Gegner reihenweise ausflippte. Möglich machte das eine klare Fokussierung im Training und im Spiel sowie eine exzellente Vorbereitung auf den kommenden Gegner. Kaum war der Aufstieg zu riechen, wurde das Training intensiviert, in der heißen Phase durch Erhöhung der Trainingszeiten. Jeder einzelne Spieler fand seine Rolle, egal, ob man später in der Statistik auftauchte oder nicht. Ganz wichtig und nicht zu verachten ist die wachsende Unterstützung im Verein und auf den Rängen. Nicht umsonst gewann man jedes tatsächliche Heimspiel und zudem die gefühlten Heimspiele in der Ferne, Danke! Die Sonne scheint nun in Heppenheim.

 

Wie geht es weiter?

Personell bleibt der Kern der Mannschaft für die nächste Saison wohl bestehen, es kommen eher noch talentierte Jungs von außerhalb und der eigenen Jugend in die Mannschaft, eine schöne Aufgabe für den Trainer.

Im Pokal geht es am 11.4. gegen Babenhausen 2, auf dem Papier ist die Partie gegen das Team aus der Kreisliga B eine klare Sache, aber – 5 Euro ins Phrasenschwein – der Pokal hat seine eigenen Gesetze. Unterschätzen darf man diese Mannschaft nicht, schließlich kämpfen sie momentan um den Aufstieg in die Kreisliga A. Man wird sehen, wer länger auf einer Euphoriewelle schwimmen will.

Nicht umsonst gab es also nach dem letzten Spiel T-Shirts mit der Aufschrift „Dream Team ’15“, richten sich die Träume doch allgemein in beide Richtungen: Vergangenheit UND Zukunft.

1. Herren (Landesliga Süd) – 2015/2016

Published on Monday, 30 March 2015 12:57 | Written by Martin Heinrich

 

Spielklasse Landesliga Süd
Trainingszeiten Mo. 19.30 Uhr Nibelungenhalle

Mi. 19.00 Uhr Nibelungenhalle

optional Do. 20.00 Uhr Martin-Buber-Halle

Trainer Jens Hieronymus

1.Herren (Bezirksliga) – 2012/2013

Published on Saturday, 19 July 2014 13:09 | Written by Juergen Molitor

 

Spielklasse HBL – Bezirksliga
Trainingszeiten Mo. 20 Uhr Nibelungenhalle

Do. 20 Uhr Martin-Buber-Halle

Trainer Johannes Schulte
Ergebnisse/

Statistik


Herren1: Durchatmen in Heppenheim

Published on Monday, 17 March 2014 23:21 | Written by Herren1

Mit dem Sieg gegen den direkten Tabellenkonkurrenten BC Wiesbaden (73:63) und der gleichzeitigen Niederlage vom TV Langen, konnten die Black Dogs die Katastrophe abwenden und den Klassenerhalt sichern. Somit bleibt von der verletzungsbedingten „Seuchensaison“ glücklicherweise nur ein blaues Auge übrig, das sicherlich bald verheilen wird. Das letzte Saisonspiel am 22.3. gegen und beim SV DISBU Rüsselsheim hat lediglich kosmetischen Charakter, wobei die 1. Herren natürlich mit einem Erfolgserlebnis aus der Saison gehen wollen, um nach einer gewissen Pause und gründlicher Planung mit voller Kraft in die Vorbereitung einzusteigen.

An dieser Stelle ein Dankeschön an alle, die die Mannschaft trotz dieser schweren Saison unterstützt haben!


Herren1: Deutliche Niederlage gegen Weiterstadt

Published on Friday, 04 October 2013 13:43 | Written by Herren1

Am vergangenen Wochenende mussten die Herren1 eine bittere 46:79-Niederlage gegen die SG Weiterstadt einstecken. Bereits vor Spielbeginn war klar, dass dies kein einfaches Spiel wird. Kurzfristige Ausfälle von Stefan Findeisen und Jonas Pospiech mussten versucht werden zu kompensieren. Dazu kommt die längerfristige Verletzung von Lukas Möllenbeck und der angeschlagene Malte Sohns, der nach fünf Minuten im ersten Viertel, abbrechen musste.

Trotz alle dem ging das Team mit Zuversicht in die Partie und begann mehr als überzeugend (1. Viertel: 17:12). Doch bereits im zweiten Viertel war klar, dass dies nicht auf Dauer durchzuhalten war. Knackpunkt war die Umstellung der Weiterstädter Defense, mit der die Heppenheimer in dieser Konstellation nicht zurechtkamen. Erst zum Ende des zweiten Viertels konnte man sich etwas auf die Spielweise einstellen und den Lauf unterbrechen, allerdings chancenlos beim Versuch den Abstand wieder zu verkürzen. Auch in der zweiten Halbzeit konnte man keine neuen Akzente setzen und verlor deutlich mit 46:79. Sicherlich eine schmerzhafte aber auch wichtige Erfahrung, vor allem für die Jugendspieler, die sehr viel Spielzeit bekamen und Verantwortung übernehmen mussten. Positiv ist auf jeden Fall zu bemerken, dass das Team untereinander zusammengehalten hat, auch wenn dieses Spiel nicht in guter Erinnerung bleibt.


Herren: Neuanfang gelungen

Published on Monday, 23 September 2013 11:48 | Written by Herren

Die TV-Herren 1+2 traten am letzten Samstag (21.9.) stark und dominant auf… und das neben und auf dem Spielfeld im Training und im Spiel.

Die beiden Herren-Mannschaften des TV Heppenheim (Bezirksliga und Kreisliga-B) konnten in ihren Ligaspielen jeweils deutliche Siege verbuchen. Nicht nur das: Beide Mannschaften unterstützten sich mit gegenseitiger organisatorischer Hilfe und taktischen Tipps, sodass das jeweilige Spiel deutlich dominiert werden konnte und dies angenehm unaufgeregt.

Zunächst waren die 1. Herren der Black Dogs mit ihrem ersten Saisonspiel gegen den Aufsteiger aus Langen an der Reihe. An diesem Tag war einiges anders als letzte Saison, nicht nur die zeitliche Veränderung: In dieser Saison geht es bei Heimspielen in der Nibelungenhalle bereits um 18 Uhr mit Herrenbasketball los. Die Spieltagsplanung wurde so umgestellt, dass es reine Herrenbasketballspieltage gibt, was den enormen Vorteil hat, dass sich die Herrenmannschaften und die männlichen Jugendmannschaften gegenseitig unterstützen können und evtl. Jugendspieler bei Herrenmannschaften oder Spieler aus der 2. in der 1. Herrenmannschaft einspringen können.

Mit neuer, motivierender Aufwärmmusik ging es also in den ersten Spieltag des Herrenbasketballs 2013/2014:

Zum Spiel der 1. Herren gegen Langen: Bis auf die Anfangsminuten, in denen der Gast eine wirklich gute Trefferquote vorweisen konnte, hatten die Männer in Schwarz das Geschehen im Griff, überzeugten durch eine geschlossene Teamleistung und konzentrierter Defense. Dabei musste das Team vor der Saison den Abgang von drei Jugendspielern plus drei weitere Ausfälle verkraften. Dadurch war die Mannschaft gezwungen zu improvisieren, was konkret den Rückgriff auf Jugendspieler und Spieler der 2. Herren bedeutete. „Ein Glück“, kann man an dieser Stelle sagen, dass sich schon länger etwas im Heppenheimer Männerbasketball bewegt. Die erste und die zweite Mannschaft, inklusive einiger motivierten und sehr talentierten Jugendspieler, haben bereits einige Trainingseinheiten miteinander bzw. gegeneinander, quasi als Sparringspartner, absolviert, was die Abstimmung, Absprache und die rein menschliche Stimmung auf und neben dem Spielfeld deutlich verbessert hat. Man merkte auf und neben dem Spielfeld die Wirkung eines neuen Teamgeists, wenn nicht sogar eines Vereinsgeists, unterstützt durch die Umstrukturierung des Trainings. Es bedeutet wohl wieder etwas für Heppenheim spielen zu dürfen. Man kann also sagen, der Herrenbasketball in Heppenheim erfindet sich momentan neu, man lernt sich besser kennen, neben und auf dem Spielfeld. Wenn man an dieser Stelle einen Beweis anführen müsste, könnte man die Konstanz der 1. Herren in ihrem ersten Saisonspiel nennen. Es gab quasi keine Schwächephase, keine Unkonzentriertheiten oder verbalen Ausfälle (der Gegner bekam 3 technische Fouls; Heppenheim kein einziges!) und jeder der auf dem Spielfeld war, schien sich zerreißen zu wollen. Unter dem Strich waren der Sieg und die nötige Ernsthaftigkeit nie gefährdet. Das Spiel ging letztendlich 86:58 aus. In den kommenden Spielen muss allerdings erst noch bewiesen werden, dass dies auch in schwierigen Situationen umgesetzt werden kann.

Zum Spiel der 2. Herren gegen Biblis:

Gleich in den Anfangsminuten gingen die 2. Herren in Führung, wobei sich die neuen taktischen Umstellungen innerhalb der Mannschaft sofort bemerkbar machten.

Heppenheim wusste auf die Defense der Gegner immer eine Antwort und punktete unter den Körben.

Gegen die eigene Verteidigung wusste der Gegner nicht viele Antworten und Heppenheim provozierte viele Ballverluste.

In der 2. Hälfte hatte sich der Gegner besser auf das Spiel eingestellt und Heppenheim konnte nicht mehr so leicht seine Angriffe zum Abschluss bringen.

Zusätzlich kamen noch vermeidbare Ballverluste hinzu, die zum Teil in gegnerische Fast-Breaks endeten.

Zum Schluss aber konnte der Gegner das Spiel nicht mehr wenden.

Das Endergebnis lautete zum Schluss 68:55 und war nie gefährdet.

Erwähnenswert ist auch die Konstanz über das Spiel, kein Viertel wurde verloren. Es scheint die Mannschaft hat seit letzter Saison einen Schritt nach vorne gemacht.

Es spielten: Florian Martin (16), Johannes Lies (14), Steffen Molitor (12), Armin Matthießen (10), Jean-Francois Gaudiniere (5), Sven Landbeck (5), Simon Schneider (4), Alexander Hatzenböller (2), Dennis Dennisov, Karim Marzouk, Sebastian Shene und Christian Wanka

Man darf hoffen, dass die erfolgreiche Geschichte auch nächstes Wochenende weitergeschrieben wird, wenn die 1. Herren am Samstag, den 28.09., um 18 Uhr die SG aus Weiterstadt und die 2. Herren den TV Trebur 1 um 20 Uhr erwartet.


Finale!

Published on Tuesday, 11 June 2013 21:43 | Written by TVH

Irgendwie scheinen die Black Dogs Herren eine Pokalmannschaft zu sein. Nach einer eher enttäuschenden Saison geben die Bezirkspokalsieger von 2011 aus Heppenheim von Pokalspiel zu Pokalspiel mehr und mehr Gas und tanken eine gehörige Portion Selbstvertrauen.

Gewann man gegen die Bezirksliga-Aufsteiger aus Gernsheim eher stolpernd, konnte die junge Mannschaft den Landesligisten aus Dreieichenhain deutlich mit 97:73 bezwingen. Dabei überzeugte man stellenweise mit einer knallharten Verteidigung, spektakulären Dunkings und Drei-Punkte-Würfen. Die taktische Handschrift des Trainers wird immer deutlicher erkennbar, wobei noch nicht alles reibungslos läuft. Obwohl die Herren I. der schwarzen Hunde endlich wieder über eine qualitativ sehr gute und breite Bank verfügt, die zuletzt durch den Jugendspieler Simon Schneider merklich verstärkt wurde, schlichen sich auch gegen Dreieichenhain kleine Unkonzentriertheiten ein, sodass das Spiel phasenweise spannender und knapper war als nötig (45:44 zur Halbzeit). Ein Vorteil für Heppenheim war hier sicherlich, dass die Gäste geschwächt anreisten. Wer den Pott holen möchte, muss aber den Schalter finden… und das gelang. Das Finale findet am 22./23.06. in Seeheim statt, ebenfalls eine sehr talentierte, junge Mannschaft. Alles für ein spannendes Bezirkspokalfinale ist bereitet. Egal wie es ausgeht, die Black Dogs haben einen Erfolg bereits sicher: Die Teilnahme am Hessenpokal wurde gebucht, sodass die Saison noch weitergehen kann.


Herren1 mit Auswärtsschwäche!?

Published on Wednesday, 21 November 2012 21:48 | Written by Herren1

Die Blackdogs verlieren ihr drittes Auswärtsspiel in Folge gegen starke „Alte“ aus Langen mit 78:96. Die Kreisstädter konnten das erste Viertel zwar noch mit leichten Vorteil (16:13) beenden aber bereits im folgenden Viertel zeigte sich, wer der Herr im Hause ist. Kleine Fehler und Nachlässigkeiten in der Verteidigung wurden gnadenlos ausgenutzt.

In dieser Phase kam Langen vor allem unter dem Korb zum Erfolg (28:35 für die Gastgeber). Nach der Halbzeit schlug sich der TVH unter dem Korb zwar wieder besser, allerdings überzeugten die Giraffen dann mit einer sehr guten Trefferquote aus der Distanz und bauten den Vorsprung weiter aus (48:67). Im letzten Viertel versuchten es die Blackdogs dann mit der Brechstange, zunächst auch mit Erfolg. Durch aggresive Verteidigung und extrem schnelles Spiel nach vorne konnte der Vorsprung auf 10 Punkte verkürzt werden. Insbesondere Jeroen Haaf konnte in dieser Phase überzeugen. Doch auch hierauf wusste Langen eine Antwort und man beendete das Spiel mit 79:96.

Es spielten: Findeisen 11, Haaf 27, Heinrich 6, Jaime, Molitor 7, Möllenbeck 2, Rehl 1, Sohns 15, Trockel 9


Bissige Black Dogs Herren schlagen Tabellenersten aus Pfungstadt

Published on Sunday, 11 November 2012 20:24 | Written by Herren1

Vor einer gut gefüllten und lautstarken Kulisse zeigten die Heppenheimer Herren eine sehr engagierte Leistung und gewannen gegen die bis dahin noch ungeschlagene Mannschaft der Bezirksliga aus Pfungstadt mit 89:79.

Trotz Verletzungspech zeigte die junge Mannschaft eine geschlossene und konzentrierte Defensivleistung, die eine mit einigen spektakulären Aktionen angereicherte Offensive erst möglich machte. Jeder in der Nibelungenhalle dürfte sein Kommen aufgrund der rasanten Begegnung nicht bereut haben und konnte klar erkennen, dass Trainer Johannes Schulte nach der enttäuschenden Niederlage letztes Wochenende vor allem an der Defensivschraube drehen wollte. Besonders auffällig zeigten sich hierbei Lukas Möllenbeck und Carlo Trockel, die durch ihre Schnelligkeit und mit Kampfgeist immer wieder zu Steals kamen. Trotz des Ausfalls von Stefan Findeisen zeigten die Black Dogs ein Offensivfeuerwerk. Neben Topscorer Jeroen Haaf machte Steffen Molitor sein bis dato bestes Spiel für den TVH. Der Heppenheimer Youngster überzeugte Defensiv mit einigen Blocks, Offensiv mit herausragender Trefferquote und spektakulären Aktionen.

Letztendlich kann man auf ein Spiel mit jeder Menge Highlights gegen einen starken Gegner vor einer großartigen (!) Kulisse zurückblicken. Daheim weiterhin ungeschlagen… Heimvorteil: Heppenheim!

Es spielten: Haaf 27, Heinrich 12, Jaime, Molitor 26, Möllenbeck 4, Pospiech, Sohns 2, Trockel 18


Herren1: Blackdogs gewinnen Verfolgerduell

Published on Wednesday, 17 October 2012 07:32 | Written by Herren1

In einem Defense-geprägtem Spiel gegen den SC Bergstrasse konnten sich die Kreisstädter mit 71:60 durchsetzen. Nach der bitteren Niederlage eine Woche zuvor in Wiesbaden, war der Druck auf das Team sehr groß geworden. Nur mit diesem Sieg konnte man den Anschluss an den Tabellenführer aus Pfungstadt wahren…

Die zahlreichen Zuschauer in der Nibelungenhalle sahen ein hart umkämpftes Spiel, wobei spielerische Glanzpunkte eher die Ausnahme waren. Doch im Gegensatz zum Spiel gegen Wiesbaden, besannen sich die Blackdogs auf ihre Stärke, spielten eine hervorragende Defense und ließen insgesamt nur 60 Punkte zu. Nachdem der TVH in den ersten beiden Vierteln nur einen marginalen Vorsprung herausspielen konnten, kam es dann zur Vorentscheidung nach der Halbzeit. Beim Stand 56:44 ging man dann in das entscheidende Viertel und schloss dies mit 71:60 ab. Mit einer „normalen“ Trefferquote von der Freiwurflinie hätte man den Vorsprung sogar noch weiter ausbauen können.

Erneut zeigte das Team in Offense sowie Defense eine sehr gute Mannschaftsleistung. Viele Spielerwechsel, die durch Foulprobleme in der ersten Halbzeit nötig waren, konnten mühelos kompensiert werden. Jetzt folgt eine zweiwöchige Herbstpause bis zum 04.11.2012, wenn man zu Gast bei der SG Weiterstadt ist.

Es spielten: Findeisen 19, Haaf 13, Heinrich 10, Jaime 10, Molitor 2, Möllenbeck 8, Pospiech und Trockel 9


Herren1: Erste Saisonniederlage in Wiesbaden

Published on Thursday, 11 October 2012 17:28 | Written by Herren1

Am vergangenen Sonntagnachmittag verloren die Blackdogs ihr erstes Saisonspiel mit 83:93 in Wiesbaden. Die Hauptstädter präsentierten sich als bislang stärkster Gegner. Lange Zeit konnte man ein Spiel auf Augenhöhe beobachten, in dem es keiner der Mannschaften schaffte sich abzusetzen (Halbzeit 36:38)…

Im dritten Viertel war es dann der BCW, der davonziehen konnte und das mit bis zu 16 Punkten. Wachgerüttelt durch den hohen Vorsprung des Hausherrn, besannen sich die Blackdogs auf ihre Stärke, glichen in wenigen Minuten aus und gingen sogar mit drei Punkten in Führung. Doch dies sollte nicht lange so bleiben. Wiesbaden stellte sich auf die Spielweise des TVHs ein und zog wiederum Punkt für Punkt davon. Auf das ganze Spiel bezogen, war die eigene Defensivleistung einfach zu schwach. Zu einfach machte man es dem BCW, der zudem eine extrem gute Trefferquote hatte.

Es spielten: Findeisen 25, Haaf 27, Heinrich 4, Jaime 2, Molitor 7, Möllenbeck 2, Sohns 9 und Trockel 7


Herren 1: Wichtiger Derbysieg gegen Bensheim

Published on Sunday, 30 September 2012 16:49 | Written by Herren1

Die erste Herrenmannschaft konnte einen wichtigen 93:75 Heimsieg gegen Bensheim feiern und steht somit weiterhin nach dem vierten Spieltag mit 4:0 Siegen als Spitzenreiter auf Platz 1 der Bezirksliga ganz oben. Dabei legten die Blackdogs los wie die Feuerwehr und konnten aufgrund einer höchst motivierten Leistungsbereitschaft mit einer deutlichen Führung (56:37) in die Pause gehen…

Nach dem Seitenwechsel kam allerdings Bensheim immer besser ins Spiel und konnte die Partie kurzzeitig noch einmal spannend machen. In dieser Situation behielt die junge Mannschaft kühlen Kopf, stellte sich besser auf die stärker werdenden Gäste ein und zeigte eine starke und geschlossene Mannschaftsleistung. Letztendlich setzten sich die Heppenheimer deutlich ab und brachten die gut gefüllte Halle durch einen krachenden Dunking von Findeisen endgültig zum Kochen. Das Ergebnis, der Derbysieg, die Tabelle, die Kulisse und die Art und Weise wie sich die Mannschaft präsentierte, entließ die Blackdogs sichtlich gut gelaunt in die Nacht. Ein wichtiger Schritt gegen einen direkten Konkurrenten gelang. Nun gilt die volle Konzentration dem nächsten Gegner aus Wiesbaden (So 15.30h in Wiesbaden), um die starke Leistung zu bestätigen.

Es spielten: Findeisen 26, Haaf 23/3, Heinrich 11/1, Jaime 4, Molitor 4/1, Möllenbeck 7/1, Pospiech 4, Trockel 14


Herren1: Hawks drei Viertel ohne Chance

Published on Thursday, 27 September 2012 06:55 | Written by Herren1

Die ersten Herren der Blackdogs waren am Sonntagabend bei den Hochheim Hawks zu Gast und brachten den dritten Sieg im dritten Saisonspiel mit nach Hause.

Dabei gab es zunächst keine Überraschungen. Mit starker Verteidigung und schnellem Spiel ließ man die Hawks erst gar nicht ins Spiel kommen.

Dabei konnte man erneut mit sehr gutem Teamplay überzeugen und etwas fürs „Auge“ tun. Nach einem überragendem ersten Viertel (15:30) konnte man den Vorsprung bis auf 42:70 nach Ende des dritten Viertels ausbauen. Fast schon standesgemäß ließen die Heppenheimer ihre Gegner dann im vierten Viertel wieder zurückkommen und beendeten das Spiel mit nur 73:91.

Am kommenden Wochenende (29.09. 20 Uhr) empfangen die Blackdogs den VFL Bensheim zum Derby in der heimischen Nibelungenhalle. Bensheim wird der bisher stärkste Gegner in dieser Saison sein, so Trainer Johannes Schulte.

Es spielten: Trockel 9, Möllenbeck 2, Pospiech 3, Jaime 9, Sohns 4, Haaf 29/3, Heinrich 14/2, Findeisen 19, Molitor 2


Herren1: Mit +17 zurück aus Griechenland

Published on Tuesday, 18 September 2012 07:27 | Written by Herren1

Im ersten Auswärtsspiel bezwang der TVH den BC Helios Darmstadt mit 71:88. Die Blackdogs brauchten allerdings eine ganze Halbzeit um sich erneut mit der sehr tief stehenden Verteidigung „abzufinden“. Nach dieser Anfangsphase zeigte man dann in der zweiten Halbzeit eine überragende Leistung auch ohne sehr gute Trefferquote von Außen…

Wie ausgewechselt zeigte man dann ein temporeiches Spiel und zwang die Griechen zu sehr vielen Fehlern. Mitte des vierten Viertels wuchs der Vorsprung sogar bis auf 27 Punkte an. Die Heppenheimer konnten die starke Verteidigungsleistung in den letzten Minuten des Spiels allerdings nicht aufrecht erhalten und so wurden freie Schüsse zugelassen, die von den Darmstädtern auch verwertet wurden. Äußerst überzeugend und besonders hervorzuheben ist die Verteidigungsleistung und die ausgeglichene Punkteverteilung. Sehr erfreulich ist, dass auch Nachwuchs Lukas Möllenbeck bereits im zweiten Spiel für die Herren der Blackdogs voll in das Team integriert ist. Mit herausragenden statistischen Werten präsentierte sich Jeroen Haaf, der unter anderem mit 9 Assists den Grundstein für diese hervorragende Teamleistung legte.

Es spielten: Carlo Trockel 21/1, Lukas Möllenbeck 13/1, Dercio Jaime 8, Malte Sohns 4, Jeroen Haaf 22/2, Martin Heinrich 4 und Stefan Findeisen 16


Herren1: Erfolgreicher Start nach guter Vorbereitung

Published on Sunday, 09 September 2012 23:09 | Written by Herren1

Mit dem 78:66-Erfolg gegen den BC Darmstadt 2 starteten wir erfolgreich in diese Saison…

Doch das war nicht selbstverständlich, denn die erfahrenen Darmstädter sind nicht gerade unser Wunschgegner. Enge Zone, robust unter dem Korb und starke 3-Punkte-Werfer, so kannte man den BCD aus unzähligen Duellen der letzten Jahre. Daran hat sich zum Saisonstart 2012/2013 auch nichts geändert, doch diesmal konnten wir unsere Stärken ausspielen. Mit insgesamt 15 Steals, schnellem Spiel nach vorne und insgesamt neun Dreiern setzten wir den Grundstein zum Erfolg. Bereits Mitte des zweiten Viertels zogen wir mit zehn Punkten davon. Ende des dritten Viertels waren es dann bereits 20, bevor wir es im letzten Viertel (Endstand: 78:66) etwas gemütlicher angehen ließen.

Es spielten:
Trockel 16/2 Dreier, Möllenbeck 3, Jaime, Sohns 14/2, Haaf 19/1, Heinrich 15/3, Findeisen 11/1


Herren1: HBV- und Bezirkspokal – eine Runde weiter!

Published on Sunday, 15 April 2012 21:08 | Written by Herren1

Die ersten Herren haben sich im HBV- und Bezirkspokal für die nächste Runde qualifiziert. Dabei lieferte man überraschender Weise gegen den zweiten der Landesliga aus Bad Schwalbach das deutlich besser Spiel ab.
Dagegen tat man sich gegen den Kreisligist aus Weiterstadt schwer. Allerdings zählt im Pokal nur der Sieg und so darf man auch als Titelverteidiger mal ein schwächeres Spiel abliefern.

 

Interessant wird allerdings das kommende „Programm“:

Am Samstag (21.04.2012, 20 Uhr) empfangen die Blackdogs den Oberligisten GSU Frankfurt in Heppenheim.

Im Bezirkspokal werden die Heppenheimer beim FV Hellas Rüsselsheim erwartet. Der Spieltermin steht noch nicht fest.


Herren1: Ein gutes Viertel reicht zum Sieg

Published on Sunday, 18 September 2011 21:00 | Written by Johannes Schulte

Nach der verpatzten Saisoneröffnung konnten die Black Dogs nun den ersten Erfolg verbuchen. Mit 82:75 bezwang man den BC Wiesbaden unnötig knapp. Dabei konnte der TVH im ersten Viertel endlich wieder seine Stärken ausspielen. Mit guter Defense, Ballgewinnen und schnellem Spiel beendeten die Kreisstädter das erste Viertel mit 28:11. Vielleicht war dies bereits wieder zu einfach aber dieses Viertel sollte das einzige bleiben, welches der TVH für sich entscheiden konnte. Zwar konnte man insgesamt mit der Offensivleistung zufrieden sein, doch in der Defensive lies man dem Gegner zu viele Freiräume. Vor allem die Wurfquote stimmte diesmal. Topscorer Jeroen Haaf überzeugte mit 50% von der Dreierlinie und über 50% aus dem Feld. Dazu überzeugte der Rückkehrer Malte Sohns mit sehr guten Aktionen zum Korb und einigen ansehnlichen Assists.

Es spielten: Haaf 32, Findeisen 15, Trockel 10, Sohns 9, Hochgrassl 8, Jaime 6, Heinrich 2, Bergmann und Wrobel

 

 

 

 


Herren1: Hohe Erwartungen – schlechtes Ergebnis

Published on Sunday, 11 September 2011 15:07 | Written by Johannes Schulte

Im Derby zum Saisonauftakt gegen den VFL Bensheim konnten die 1. Herren die hohen Erwartungen nicht erfüllen und verloren mit 69:88.

 

Aufgrund des Pokalsiegs am Ende der letzten Saison und einer hervorragenden Vorbereitung hatte man sich gegen den Aufsteiger viel mehr erhofft. Dabei starteten die Black Dogs wie gewohnt mit überzeugender Defense und einfachen Punkten durch Fastbreaks (1. Viertel: 19:17). Anfangs des zweiten Viertels konnte man sich sogar bis auf neun Punkte absetzen (34:25).

Die Schiedsrichter mussten nun ihre etwas zu großzügige Foullinie umstellen, da das Spiel an Intensivität gewann. Auf diese Umstellung reagierte der TVH allerdings viel zu spät wodurch dem VFL Bensheim innerhalb zwei Minuten 11 Freiwürfe zugesprochen wurden. Zusätzlich haben sich hierdurch einige Schlüsselspieler in Foultrouble gebracht. Bereits zur Halbzeit lag man mit 39:41 zurück.

Nach der Pause kam man zwar noch einmal bis auf einen Punkt heran (51:52) musste den VFL aber bis Ende des dritten Viertels bereits wieder auf 54:61 davonziehen lassen. Endstand 69:88.

Zusätzlich zu dem vollkommen zerfahrenen Spiel kam eine extrem schlechte Wurfquote aus dem Feld und eine Freiwurfquote von 37%. Hätte man alle Freiwürfe getroffen, wäre man als Sieger vom Feld gegangen. Positiv aufgefallen ist Dercio Jaime, der sich mit guten Nahdistanzschüssen durchsetzen konnte.

 

Es spielten:
Haaf 27, Jaime 13, Trockel 13, Hochgrassl 6, Findeisen 4, Heinrich 2, Sohns 2, Bergmann 1, Pospiech 1, Wrobel

 

 

 


1. Herren (Bezirksliga) – 2011/2012

Published on Wednesday, 07 September 2011 09:29 | Written by Johannes Schulte

h.v.l.: Johannes Schulte (verletzt), Patrick Wrobel, Jeroen Haaf, Dercio Jaime, Malte Sohn, Sebastian Bergmann, Co-Trainer Volker Haaf

v.v.l.: Trainer Karim Marzouk, Stefan Findeisen, Matthias Hochgrassl, Jonas Pospiech, Carlo Trockel, Martin Heinrich


Herren1: Bezirkspokal erstmals in Heppenheim (63:62)

Published on Wednesday, 22 June 2011 07:27 | Written by www.echo-online.de

Dramatik pur in der Schlussphase: Landesligist Babenhausen ging im Pokalfinale 54 Sekunden vor Spielende erstmals in Führung – und schaffte es nicht, den Vorsprung zu halten. Steffen Molitor und Stefan Findeisen schlugen mit einem 4-Punktspiel zurück, sorgten so dafür, dass Bezirksligist Heppenheim erstmals den Bezirkspokal gewann. Damit hat der TVH in der Pokalrunde Landesligisten wie BC Darmstadt, TG Bad Schwalbach und nun den TV Babenhausen geschlagen.

Vor ca. 120 Zuschauern in der Nibelungenhalle begannen beide Finalisten konzentriert. Babenhausen hatte sich auf die Top-Scorer der Heppenheimer gut eingestellt. Die Gäste setzten so Routinier Stefan Findeisen unter dem Korb hart zu, sodass er seine körperliche Dominanz und Sprungkraft anfangs nur selten durchsetzen konnte.
Auf der Gegenseite schaltete der TVH den mit Abstand besten Korbjäger der Gäste absolut aus. Ihm gelangen insgesamt nur vier Punkte. Die solide Abwehr war Garant, dass sich die Heppenheimer bis zur Halbzeit auf 38:28 absetzten. Insbesondere die „Langen“, Dercio Jaime und Steffen Molitor, holten nahezu jeden Rebound.
Im Angriff ließ sich Jeroen Haaf von der doppelten Manndeckung nicht beeindrucken, punktete sowohl von der Dreierlinie als auch unter dem Korb. Johannes Schulte, einer der verbliebenen erfahrenen Spieler aus der vergangenen Runde, brachte immer zum richtigen Zeitpunkt Ruhe in das sonst schnelle Spiel der Kreisstädter und schloss auch einige Angriffe erfolgreich durch Distanzwürfe ab.
Die Jungen, Carlo Trockel und Jeroen Haaf, verhinderten fast das ganze Spiel über durch schnelle Laufarbeit in der Verteidigung freie Würfe der Gegner.
Als Trainer Karim Marzouk zu Beginn der zweiten Halbzeit den hauptsächlich beanspruchten Spielern eine Schonzeit auf der Bank gönnte, kam der Heppenheimer Spielfluss allerdings ins Stocken. Die Gäste kamen heran, gingen in Führung – doch das bessere Ende hatten die Heppenheimer.
TV Heppenheim: Johannes Schulte (14 Punkte), Matze Hochgassel (3), Sebastian Bergmann, Carlo Trockel (7), Dercio Jaime (3), Jeroen Haaf (20), Stefan Findeisen (10), Steffen Molitor (4), Patrik Wrobel (2).


WAAAHNSINNNN!!!!

Published on Saturday, 18 June 2011 19:50 | Written by Heidi Molitor

1. Herren gewinnen das Endspiel um den Bezirkspokal mit 63:62 gegen die Landesligamannschaft vom TV Babenhausen.

Wie geil ist das denn???

Herzlichen Dank den vielen Zuschauern fürs Anfeuern. War eine super Stimmung.

 


1. Herren: TVH-Männer stehen im Endspiel

Published on Thursday, 09 June 2011 08:56 | Written by Echo online, etwas überarbeitet

Bei 83:74 im Halbfinale des Bezirkspokals gegen Bad Schwalbach trotzt Heppenheim auch Personalproblemen

Nach der ersten Frauenmannschaft hat auch das erste Männerteam des TV Heppenheim den Einzug ins Basketball-Bezirkspokalfinale geschafft. In einem hochklassigen Halbfinale setzten sich die Schützlinge von TVH-Trainer Karim Marzouk am Wochenende bei Landesligaaufsteiger Bad Schwalbach mit 83:74 durch.
Die Umstände vor dem Spiel sprachen nicht gerade für die Kreisstädter: Neben einer schlecht beleuchteten, kleinen Halle, an die die Gastgeber gewöhnt waren, ging Heppenheim ersatzgeschwächt in die Begegnung. Sowohl der etatmäßige Aufbauspieler Matze Hochgassel als auch Zwei-Meter-Mann Patrick Wrobel standen verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Außerdem waren die Nachwuchsspieler Lukas Möllenbeck und Jonas Pospiech aus persönlichen Gründen nicht dabei.
Die Partie begann dennoch ausgeglichen. In den ersten Minuten saß bei beiden Mannschaften fast jeder Wurfversuch, so dass das erste Viertel mit 26:25 für die Gastgeber endete. Im zweiten Durchgang mussten die Heppenheimer zunächst dem hohen Anfangstempo Tribut zollen, und der Gegner zog bis auf 15 Punkte davon. Doch die Einsatzbereitschaft von erfahrenen Spielern wie Johannes Schulte oder Stefan Findeisen und den Jungen wie Carlo Trockel, Dercio Jaime oder Jeroen Haaf wurde belohnt: Zur Halbzeit stand es 42:42.
Nach dem Wechsel legten besonders die TVH-Nachwuchsakteure noch einmal an Tempo zu und brachten die Bad Schwalbacher in Bedrängnis. Trockel und Haaf zwangen die gegnerischen Aufbauspieler immer öfter zu Fehlpässen, die im Gegenzug zu Schnellangriffen genutzt wurden. Mit einem 56:52 für die Kreisstädter ging es ins letzte Viertel.
Als die Gastgeber Minuten vor Schluss dann auf Ganzfeld-Manndeckung umschalteten und mit Stefan Findeisen einer der stärksten Heppenheimer mit fünf Fouls das Feld verlassen musste, hätte die Partie noch kippen können. Doch es wurde deutlich, wie viel Routine die Junioren schon haben. Ohne ins Wanken zu kommen, dominierten die Heppenheimer weiter und bauten den Vorsprung sogar noch aus.
Das Endspiel gegen Landesligist TV Babenhausen wird voraussichtlich am Samstag (18., 17 Uhr) in der Heppenheimer Nibelungenhalle ausgetragen.


Bezirkspokal: TVH-Nachwuchs führt Herren1 ins Halbfinale

Published on Sunday, 22 May 2011 20:52 | Written by Johannes Schulte

Im Viertelfinale des Bezirkspokals konnte der TVH gegen den vermeindlich stärkeren Basketballclub aus Darmstadt (Landesliga) einen deutlichen 90:60 Sieg erreichen. Bereits ab der ersten Minute konnten die Heppenheimer mit aggresiver Verteidigung und schnellem Spiel nach Vorne immer wieder Punkten. Die Nachwuchsspieler Carlo Trockel und Jeroen Haaf bestimmten das Tempo. Unter den Körben bestimmten Dercio Jaime, ebenfalls aus eigener Jugend, und Stefan Findeisen das Geschehen. Ergänzt um altbewährte Spieler der ersten Herren hinterließ man einen bleibenden Eindruck. Beispielhaft hierfür das dritte Viertel, in das man mit einem 19:3-Lauf startete. Lediglich zu den Viertelenden zeigte man ab und an durch unüberlegte Aktionen Schwäche.

Im Halbfinale muss der TVH nun zu Bad Schwalbach, dem Meister der Bezirksliga. In der regulären Saison haben die Heppenheimer beide Spiele verloren, einmal mit 16 und einmal mit 4 Punkten.

Es spielten: Haaf, Trockel, Findeisen, Jaime, Schulte, Bergmann und Hochgrassl


Herren 1: Erste Saisonniederlage gegen BCD2

Published on Sunday, 28 September 2008 15:20 | Written by Johannes Schulte

Vor einem Spiel gegen den BCD standen die Zeichen selten so gut wie dieses mal. Doch bereits im ersten Viertel kam alles anders als erwartet.

Der BCD spielte wie gewohnt seine 3-2-Zone, das war nichts neues. Doch das wir nur einen von insgesamt 22 Dreiern trafen, brach uns das Genick. Diese Schwäche nutzte der BCD und sank ungewohnt weit in seine Zone ab und brachte uns so zu weiteren offenen Dreiern, die wir nicht trafen. Zur Halbzeit waren wir bereits mit 20 Punkten hinten. Zur zweiten Hälfte warfen wir unser schön zurecht gelegtes Konzept über den Haufen und versuchten durch extrem harte Ganzfeldmanndeckung und 1 gegen 1 Aktionen in der Offensive ins Spiel zurück zu kommen. Dies brachte uns zwar etwas mehr Erfolg, allerdings reichte es bei weitem nicht um uns näher heranzukämpfen. Zudem glänzte der BCD mit einer überragenden Trefferquote.

Positiv auf Seiten des TVHs waren die große Einsatzbereitschaft in der Verteidigung. Selten, dass wir derart verteidigt haben.


Herren 1: Zweiter Saisonsieg

Published on Tuesday, 23 September 2008 10:21 | Written by Starkenburger Echo

Disbu Rüsselsheim – TVH 87:94 (34:40). Der TVH startete gut; sowohl in der Defense wie der Offense stimmte es. Aber die Gäste zogen nie richtig weg, da sie durch leichte Fehler immer wieder einfache Punkte kassierten.
Im Angriff zeigte der TVH eine geschlossene Leistung: gleich fünf Spieler punkteten zweistellig. Mit 25 Assists erzielten die Gäste zudem über die Hälfte aller Punkte aus dem Spiel heraus. So hätte die Partie früher entschieden sein müssen, doch bis zur vierten Minute des vierten Viertels (71:74) blieben die Rüsselsheimer dran. Erst in der starken Schlussphase entschied der TVH durch Fastbreaks das Spiel.


Herren1: Der TVH darf bleiben

Published on Sunday, 16 March 2008 10:49 | Written by Johannes Schulte

Bericht folgt!

Spielberichtsbogen

Großer Dank geht an alle mitgereisten Fans für die unglaubliche Unterstützung.

Herren1: Am Samstag ist es soweit…einer muss gehen!

Published on Friday, 14 March 2008 17:10 | Written by Nicole von Ressig

Der TV Heppenheim tritt mit seiner ersten Herren Mannschaft in der Bezirksliga gegen die ersten Herren des VFL Bensheim an. Der Verlierer steigt ab!!!

Zu diesem mehr als nur spannenden Ereignis hofft Trainer Karim Marzouk, so viel Unterstützung wie nur möglich aus der eigenen Reihe (und noch viel weiter) zu bekommen. „Bensheim wird mit Sicherheit eine große Rückendeckung durch ihr Publikum erfahren. Es wäre mehr als nur hilfreich, wenn wir Heppenheimer es auch schaffen, unsere erste Herrenmannschaft mit lautstarker Unterstützung zu helfen.“

Hochball ist am Samstag den 15.03 um 20 Uhr in der AKG-Sporthalle in Bensheim am Weiherhausstadion!


Herren1: TVH – SG Weiterstadt II 101:80 (48:35).

Published on Sunday, 30 December 2007 16:33 | Written by Johannes Schulte

Mit dem Sieg über das Schlusslicht machten die Heppenheimer einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt. Die Partie war enger, als es das Ergebnis ausdrückt. Der TVH tat sich in einer hart geführten Partie schwer. Selbst der 13-Punkte-Vorsprung zur Halbzeit geriet in Gefahr, als die SGW mit Pressing übers ganze Feld versuchte, den Spielfluss der Gastgeber zu stören. Nach ausgeglichenem dritten Viertel fiel die Entscheidung zu Beginn des Schlussabschnitts: Mit einem 11:2-Lauf schaffte der TVH binnen drei Minuten das vorentscheidende 83:61.

Neben Stefan Findeisen und Spielertrainer Johannes Schulte als Korbjäger sowie Justinas Bieksa als Vorlagengeber gefiel diesmal vor allem Nik Ressig, der sein bislang bestes Spiel im TVH-Trikot ablieferte.

TV Heppenheim: Stefan Findeisen (25 Punkte), Johannes Schulte (19), Christoph Lambruschini (14/2 Dreier), Justinas Bieksa (13), Patrick Wrobel (12), Nikolaus Ressig (8), Martin Heinrich (6), Sebastian Bermann (2), Armin Matthießen (2).


Herren1: Auftaktniederlage gegen BCD2

Published on Sunday, 16 September 2007 12:47 | Written by Johannes Schulte

Die ersten Herren verloren am Samstag ihr erstes Saisonspiel am Ende knapp mit 71: 65 gegen den BC Darmstadt 2.

Bis zur Halbzeit konnte man das Spiel ausgeglichen gestalten (32:36). Beiden Teams war deutlich anzumerken, dass man noch nicht richtig in die Saison gestartet war. Große Probleme bereiteten dem TVH die harten Körbe beim BCD. Nicht nur Distanzschüsse gingen meist daneben, auch viele Korbleger wollten einfach nicht rein. Im dritten Viertel konnte sich der BC dann etwas absetzen, wobei der Rückstand nicht mehr als 10 Punkte betrug. Erst am Ende des letzten Viertel traf der TV plötzlich aus der Distanz und konnte noch einmal auf vier Punkte verkürzen, doch der BC rettete seinen Vorsprung über die Zeit.

Es spielten: Bergmann (1), Findeisen (13), Heinrich (19), Hochgrassl (16), Lambruschini (3), Ressig, Schulte (11), Wrobel (2)

 

1.Herren (Bezirksliga) – 2006/2007

Published on Monday, 28 August 2006 03:00 | Written by Johannes Schulte

Hinten von links: Trainer Karim Marzouk, Stefan Findeisen, Ralf Schranz, Holger Knell, Patrick Wrobel, Matthias Hochgrassl (verletzt), Spielertrainer Johannes Schulte
Vorne von links: Bernd Stadlmüller, Sven Landbeck, Armin Matthießen, Justinas Bieska, Martin Heinrich.
Es fehlen: Sebastian Bergmann (verletzt), Alexander Hatzenböller, Stefan Hasel (verletzt)

1. Herren 2005/2006

Published on Friday, 14 April 2006 22:01 | Written by Johannes Schulte

Spielklasse: Kreisliga A (HKA)

Platzierung: 1. Platz

 

hinten v. links: Trainer Karim Marzouk, Sebastian Bergmann, Stefan Hasel, Martin Heinrich, Ralf Schranz, Stefan Findeisen, Patrick Wrobel
vorne v. links: Alexander Hatzenböller, Holger Knell, Armin Matthießen, Spielertrainer Johannes Schulte, Matthias Hochgrassl
es fehlen: Sven Landbeck, Bernd Stadlmüller


1. Herren 2002/2003

Published on Monday, 17 April 2006 21:16 | Written by Johannes Schulte

 

 

hinten von links: Trainer Bernt Ruban, Ralf Schranz, Patrick Wrobel, Tobias Ulrich, Nico Gürtler
mitte von links: Jens, Torsten Beyer,  Stefan Hasel
vorne von links: Mirko Ruhs, Bernd Stadlmüller, Armin Matthießen, Manuel Neher

Verfolgen Armin:

Letzte Einträge von

Deine Gedanken zu diesem Thema